Im Ranking werden seit 2006 nur offizielle A-Nationalmannschaften der letzten vier Jahre berücksichtigt. um Gegensatz zu früheren Berechnungsmethoden einen besseren Überblick über die aktuelle Stärke zu gewährleisten. Die Rangliste wird einmal im Monat aktualisiert. Gewertet wird der Durchschnittswert der absolvierten Spiele des zurückliegenden Jahres (mindestens 5). Punkte aus Spielen, die früher als vor einem Jahr stattgefunden haben, werden um die Hälfte reduziert. Punkte aus Spielen, die älter als 2 Jahre sind, werden auf 30 Prozent, nach drei Jahren auf 20 Prozent reduziert.

In die Wertung eines Spiels fließen 4 Faktoren ein:

  • Sieg 3, Remis 1, Niederlage 0
  • Stärke des Gegners wird errechnet mit der Fomel (200 - Position in der Rangliste) / 100), wobei 0,5 der kleinste Wert ist
  • Bedeutung des Spiels liegt zwischen 1 (Freundschaftsspiel) und 4 (WM-Spiel)
  • Stärke des Kontinentalverbandes des Gegners, berechnet durch Punkte bei interkontinentalen WM-Spielen

Wird diese Wertung zur Berechnung einer Siegwahrscheinlichkeit herangezogen, erhält die Heimmannschaft 100 Punkte extra. Dies gilt nicht für Turniere wie EM und WM.