Historie

Historie

You are here

Die Sportwette

Die Sportwette

Anbieter von Sportwetten gibt es inzwischen wie Sand am Meer, die Anzahl ist einfach nicht mehr überschaubar. Weltweit schlägt diese Industrie jährlich zwischen 700 Milliarden und 1 Billion US-Dollar um – unfassbare Summen. Allein in Deutschland, und das ist bei Weitem nicht der größte Wettmarkt, setzen die Buchmacher pro Jahr ca. 4 Milliarden um.
Da heute wohl der größte Teil des Wettgeschäftes über das Internet abgewickelt wird, findet das in Ländern ohne liberalisierten Glückspielmarkt (z.B. Deutschland) in einer rechtlichen Grauzone statt. Grauzone deshalb, weil es dem Sportwetter möglich ist, eine Wette bei einem Buchmacher zu platzieren, der keine gültige Lizenz für sein Heimatland besitzt. 
Derzeit gibt es bundesweit rund 20 Sportwettenlizenzen, in Schleswig Holstein (2012 aus dem Glückspielvertrag ausgeschieden) gibt es nochmals diverse Lizenzen, darunter einige Topanbieter wie zum Beispiel Tipico, Sportingbet und Bet365.

Viele der Anbieter agieren von den sogenannten Steueroasen wie Malta, Gibraltar oder Curacao aus, da dort die Abgaben vergleichsweise gering sind.

Heute wird das Wettgeschäft vom Fußball dominiert, die klassischen Sportarten wie Boxen und Pferderennen spielen schon lange nicht mehr die erste Geige, sind aber immer noch gut vertreten. An dieser Stelle muss man natürlich auch American Football und Baseball erwähnen, die in den USA eine gewichtige Rolle spielen, nicht zu vergessen die Hunderennen in Großbritannien. Im Prinzip kann man aber auf fast jede Sportart eine Wette platzieren, egal wo sie auch stattfindet – das Internet macht es möglich.

Damit aber noch nicht genug, auch außerhalb der Sportwelt gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sein Geld in Wetten zu investieren. Nichts ist unmöglich, man findet von der TV-Show über Präsidentschaftswahlen bis hin zum ersten Schneefall teilweise völlig verrückte Angebote.

Wer Wetten will, hat Lust zum betrügen – ist eine alte Redewendung, die sich noch heute manchmal bewahrheitet. Man denke dabei an die großen Wettskandale im Fußball, oder so manchen Boxkampf, bei dem es nicht mit rechten Dingen zuging. Wo es eben um Geld geht, egal in welchen Bereichen, wird es immer wieder Leute geben, die auf unlautere Weise dran kommen wollen. Inzwischen wird aber gegen Wettbetrug einiges unternommen, um diesen zu unterbinden. Durch Sportradar, weltweit größter Datensammler für Sportereignisse, versucht man betrügerische Machenschaften frühzeitig zu erkennen und den Tätern das Handwerk zu legen.  

Wer aber heute sein Geld bei großen Sportereignissen einsetzt, der kann relativ sicher sein, dass dort alles sauber abläuft, man muss ja nicht unbedingt auf ein Drittligaspiel in Singapur wetten.

 

Zum Menü