Benutzeranmeldung

You are here

Kommentar

Brandanschlag auf griechischen Schiri-Boss
11. Spieltag abgesagt

Die Gewalt im griechischen Fußball hat offenbar einen weiteren Höhepunkt erreicht. Der griechische Verband sagte alle für das Wochenende geplanten Profi-Begegnungen ab, nachdem das Haus des Schiedsrichter-Bosses Georgios Bikas abgebrannt war.

"Der Verband und der Schiedsrichter-Ausschuss verurteilen die Zerstörung des Hauses des Ausschuss-Präsidenten durch ein verdächtiges Feuer, dessen Ursache durch Brandermittler untersucht wird", teilte der Verband mit: "Der Verband hat den griechischen FIFA- und UEFA-Delegierten über die Absage informiert."

Der frühere FIFA-Schiedsrichter Giorgos Bikas und seine Ausschusskollegen waren zuvor massiv bedroht worden und hatten ihre Ämter daraufhin niedergelegt. Die Meisterschaft in Griechenland hatte verspätet begonnen, da erst ein Streit zwischen Verband und der Super League über Schiedsrichter-Ansetzungen beigelegt werden musste.
..vollständiger Artikel bei Weltfussball.de >