You are here

Kommentar

Gegen England und Spanien geben sich die Transferausgaben der Bundesliga als ziemlich bescheiden. Dennoch ist Geld doch nicht alles, wie die beiden internationalen Wettbewerbe gezeigt haben, zumindest was die Premier League betrifft.
In der Bundesliga hat Borussia Dortmund mit Ausgaben in Höhe von knapp 110 Mio die Nase bisher vorn. Das macht sie aber noch lange nicht zum Meisterschaftsfavoriten, dieser „Titel“ gehört wie jedes Jahr den Bayern. Zu Beginn einer Bundesligasaison stellt sich fast immer nur die Frage, wie überlegen die Münchner zum Titel streben werden. Man kann nur hoffen, dass sie der Konkurrenz nicht schon wieder von Beginn an enteilen.
Außer Dortmund wird es wohl kaum einen weiteren Konkurrenten im Meisterrennen geben, am ehesten bietet sich hier vielleicht Bayer Leverkusen an, wenn es ganz gut läuft, könnten vielleicht noch Wolfsburg und Schalke mithalten, dass war’s dann aber schon.
Für den Abstieg kommen ganz sicher wieder bis zu 10 Teams in Frage, sich heute schon für einen engeren Kreis zu entscheiden ist schier unmöglich.

Meister 2015/16 Bayern 26x
Rekordmeister Bayern 26x
Spieler 528  
Legionäre 268 50,8%
Marktwert ges. 2,45 Mrd €
ᴓ Marktwert 4,63 Mio €
UEFA-5-Jahreswertung 2. Platz 66.641 Pk
Transferausgaben    
Dortmund 109,75 Mio
Bayern 70,00 Mio
Wolfsburg 49,00 Mio
Schalke 27,30 Mio
Leverkusen 25,60 Mio
Hamburg 25,45 Mio
Quelle: Transfermarkt.de