Historie

Historie

You are here

Tabellenführer! FCB zurück

Tabellenführer! Der FCB ist zurück

Der FC Bayern München ist zurück! Am Samstag, den 10. März, um 17.15 war es so soweit – der FC Bayern München eroberte erstmals seit dem fünften Spieltag wieder die Tabellenspitze – und das in beeindruckender Manier.

Nachdem die Borussia aus Dortmund eine fulminante Hinrunde hinlegte und sich die Bayern hingegen eher schlecht als recht durch die Liga quälten, sahen einige Beobachter den BVB schon auf dem besten Weg zur ersten Meisterschaft seit 2012. Natürlich gingen auch in der Winterpause Kampfansagen aus dem Süden in Richtung Ruhrgebiet. Doch in der starken Form, in der sich der BVB während der Hinrunde präsentierte, brauchten sich die Schwarz-Gelben vor niemanden zu verstecken. Doch nun grüßen die Bayern, wesentlich früher als erwartet, wieder von der Tabellenspitze.

Hat der BVB in einer Woche alles verspielt?

Vor nicht einmal sechs Wochen hing der Haussegen an der Säbener Straße noch gewaltig schief. Nach der 3:1 Niederlage gegen Bayern Leverkusen rutschte man zwischenzeitlich wieder auf den dritten Platz ab und hatte noch Glück, dass die Borussia in Frankfurt „nur“ unentschieden spielte und der Abstand somit nur um einen Punkt anwuchs. Doch danach geriet der BVB in seine erste handfeste Krise der Saison. In einem packenden Pokalfight unterlag man Werder Bremen im Elfmeterschießen. Darauf folgte ein 3:3 nach 3:0 Führung gegen TSG Hoffenheim. Nach dieser gefühlten Niederlage folgte gegen Tottenham der nächste Dämpfer. Ein weiteres Unentschieden gegen das Tabellenschlusslicht aus Nürnberg ließ das Polster auf die Bayern immer weiter schmelzen und der Stern unkte schon, dass der BVB die Meisterschaft verspielen würde. Zwar gelang gegen Bayer Leverkusen ein glücklicher Sieg, doch die schmerzhafte Niederlage gegen den FC Augsburg sorgte dafür, dass die Bayern den Vorsprung komplett einholen konnten und der BVB nur noch aufgrund des Torverhältnisses an der Spitze stand.

Die Bayern stürmen an die Spitze

Während der BVB schwächelte waren die Bayern zur Stelle. Seit die Mannschaft von Trainer Niko Kovac die schmerzliche Niederlage gegen Leverkusen hinnehmen musste, hat sie, mit Ausnahme von dem starken Unentschieden gegen den FC Liverpool im Hinspiel des Champions League Achtelfinals, alles gewonnen. Kein Wunder, dass die Mannschaft bei Fussball Wetten Betfair mit einer Quote von 1,36 (Stand 22.3.) mittlerweile wieder ganz oben stehen. Neben Arbeitssiegen gegen Schalke, Augsburg und Hertha waren bei dem Weg an Spitze auch zwei Torfestivals dabei. Borussia Mönchengladbach wurde auswärts 5:1 abgeschossen und auch der VFL Wolfsburg wurde mit einem 6:0 aus der Allianz Arena gefegt.

Das Torverhältnis gedreht

Zwar war der Vorsprung des BVB nach dem 23. Spieltag auf nur noch drei Punkte geschrumpft, doch das Torverhältnis war immerhin noch um sieben Treffer besser. Nach den beiden fulminanten Auftritten des FCB gegen Gladbach und Wolfsburg hat der FCB dies nun aber gedreht und liegt seit dem 6:0 Kantersieg punktgleich mit dem BVB, steht allerdings mit einem besseren Torverhältnis an der Tabellenspitze. Das hätte vor nicht einmal sechs Wochen kaum jemand für möglich gehalten. Selbst Josua Kimmich zeigte sich nach dem Sieg gegen Wolfsburg überrascht, dass man den BVB so schnell einholen konnte. In dieser Konstellation dürfte das direkte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften besonders spannend werden. Am 28. Spieltag kommt es zu dem Duell. Man kann nur hoffen, dass es ähnlich eng weiter geht.

 

Sicherheit aus
1) Kalk_Spieltag: 30 2018/2019 >>> Sel_Spieltag: 31 2018/2019 --> von_Spieltag: 25 2018/2019 <-> bis_Spieltag: 30 2018/2019
Tabellenführer! FCB zurück | FussballFanTipp

Fehler

The website encountered an unexpected error. Please try again later.