Historie

Historie

You are here

WM 2018 trügerische Prognosen

Prognosen zwischen Statistik und Bauchgefühl

Fans, Forscher und tierische Wahrsager haben einen Fußball-Sommer der zerplatzten Illusionen hinter sich. In Russland erwiesen sich bei der Weltmeisterschaft selbst statistische Prognosen als trügerisch – obwohl die Auswertung von Messdaten wie aktueller Wettquoten, Marktwert der Mannschaften und Anzahl der Tore in den Qualifikationsspielen zumindest ein Endspielteilnehmer richtig vorhergesagt hatte. Doch statt gegen Deutschland traten die französischen Kicker im Finale gegen die absolut unterschätzten Kroaten an.

Laut einer Umfrage von 888sport, war es 42 Prozent der Befragten sehr wichtig, dass ihre Mannschaft gewinnt, und 41 Prozent ziemlich wichtig. Vor allem im Land des Titelverteidigers Deutschland, das bei 60 Prozent der Befragten als Favorit galt, gefolgt von Spanien mit zehn Prozent und Frankreich mit 8,7 Prozent, saß der Schmerz tief, als Joachim Löws Nationalteam schon in der Vorrunde ausschied. Die Franzosen hatten allerdings allen Grund zum Jubel nach ihrem 4:2 Sieg im Finale.

Auch was die Tore anbelangte, klafften himmelhohe Lücken zwischen Prognosen und Ergebnissen. Auch hier wurde von Deutschland erwartet, die meisten Treffer zu landen, gefolgt von Brasilien mit 19 Prozent und Spanien mit 13 Prozent. Das Ergebnis: Gerade mal zwei Tore erzielten Löws Kicker – Toni Kroos und Marco Reus erzielten je einen Treffer. Brasilien kam insgesamt auf sieben Tore und Spanien auf sechs. Weltmeister Frankreich schoss ein glattes Dutzend Tore.

Immerhin acht Prozent der Fans hatten schon von vornherein vermutet, dass sich die deutsche Elf als größte Enttäuschung entpuppen könnte, gefolgt von Russland mit elf Prozent und England mit zwölf Prozent. Stattdessen gelangte Gastgeber Russland erstmals in seiner Fußballgeschichte bis ins Achtelfinale, und England-Fans sahen ihr Herrenteam erstmals seit 28 Jahren in einem Halbfinale.

Englands Mannschaftskapitän Harry Kane war damit nicht nur der Mann der Stunde für die britischen Zuschauer, mit sechs Toren ging er auch als Torschützenkönig der Weltmeisterschaft vom Feld – noch vor Portugals Superstar Cristiano Ronaldo, dessen vier Treffer sein Team auch nicht retten konnten. Die meisten deutschen Fans hatten damit gerechnet, dass Thomas Müller Torschützenkönig wird.

Kanes Marktwert ist seitdem auf 150 Millionen Euro geklettert und er gilt als drittwertvollster Spieler international.

Mit dem Goldenen Ball als bester Spieler des Turniers zeichnete die FIFA den Kroaten Luka Modric aus, der bei Real Madrid unter Vertrag steht. Als zweitbester Spieler wurde der Belgier Eden Hazard ausgezeichnet. Sein Team kam durch einen Sieg über England auf den dritten Platz. Antoine Griezmann, der den Titel für Frankreich klar machte, kam für die FIFA auf Platz drei. Außerdem erhielt er den silbernen Schuh als zweitbester Torschütze (insgesamt schossen fünf Kicker je vier Tore). Im Endeffekt war deshalb die Anzahl der Assists entscheidend.

Als bester junger Spieler der WM wurde der Franzose Kylian Mbappé ausgezeichnet. Insgesamt gingen vier Tore auf sein Konto, davon eins im Endspiel. Damit ist er nach dem Brasilianer Pelé der zweitjüngste Finaltorschütze aller Zeiten.

Die Auszeichnung für Fair Play ging an die Spanier, für die im Achtelfinale Schluss war.

Als bester Torhüter der WM wurde der Belgier Thibaut Courtois gefeiert.

Die größte Überraschung aber war Kroatien. Der Weltmeisterschaftsdritte von 1998 war weder bei Fans noch bei Experten auf der Favoritenliste. Und auch die tierischen Orakel hatten mit dem von Zlatko Dalić trainierten Team nicht gerechnet. Elefantenkuh Zella aus dem Stuttgarter Zoo entschied sich für Senegal als Weltmeister, Uruguay als Vizemeister und Dänemark als dritten.

Achilles, der taube russische Kater aus der Eremitage in St. Petersburg, lag ebenfalls bei seiner Auswahl zwischen zwei mit Flaggen versehenen Futternäpfchen nicht immer richtig, auch wenn er im zweiten Anlauf einen Sieg für Russland im Eröffnungsspiel voraussagte.

Unübertroffen sind die seherischen Fähigkeiten von Krake Paul, der 2010 sämtliche Ergebnisse für die deutsche Mannschaft korrekt voraussagte. Leider ist Paul inzwischen verschieden.

 

Sicherheit aus
1) Kalk_Spieltag: 13 2018/2019 >>> Sel_Spieltag: 14 2018/2019 --> von_Spieltag: 8 2018/2019 <-> bis_Spieltag: 13 2018/2019
WM 2018 trügerische Prognosen | FussballFanTipp

Fehler

The website encountered an unexpected error. Please try again later.